RESTAURIERUNG DES HEILIGTUMS
MARIA-HILF-BASILIKA,
TURIN-VALDOCCO 2004
Liebe Freunde und Wohltäter des Salesianischen Werkes,

Don Bosco pflegte zu sagen, wenn er von seiner Sendung und seiner Kongregation sprach: "Die Madonna hat alles gemacht."

In seinem Leben hat er immer eine wirkliche Liebe gegenüber der Madonna gepflegt, eine Liebe, die zutiefst den marianischen Tugenden entsprach, besonders in der Überantwortung an den Willen Gottes.
Als Zeichen der Dankbarkeit gegenüber Maria wollte Don Bosco ein Heiligtum erbauen, das Ausdruck der Liebe der gesamten Salesianischen Familie gegenüber der Muttergottes sein sollte.

So entstand die Maria-Hilf-Basilika, feierlich eingeweiht am 9. Juni 1868.
In den gleichen Jahren (1872) - stets zu Ehren Mariens - gab Don Bosco, zusammen mit der hl. Maria Domenica Mazzarello, auch den Anstoß für das Institut der Töchter Mariens, der Helferin der Christen, das nach seiner Idee das lebende Bauwerk für die Jungfrau und Helferin darstellen sollte.
Als Don Bosco sich an den Bau der Basilika machte, war er, wie immer, in großen finanziellen Schwierigkeiten.
Don Angelo Savio, der ihm sagte: "Don Bosco, die Kasse ist leer, wir können den Bau der Basilika nicht beginnen…" erwiderte er:
"Fang Du an, die Fundamente zu legen. Wir müssen wohl etwas der göttlichen Vorsehung überlassen…"
Am 9. Juni 1868, als am Ende der feierlichen Konsekrierung der Basilika viele Bischöfe und Persönlichkeiten ihn für dieses Unternehmen beglückwünschten, antwortete Don Bosco mit einfachen Worten, aber voller Glauben:

"Ich habe hier nichts vollbracht. Maria hat sich ihr Haus erbaut."
"Jeder Stein, jedes Ornament ist ein Zeichen ihrer Gnaden." (MB IX, 247).

Liebe Freunde und Wohltäter, ich wollte an diese Art und Weise Don Boscos erinnern, wie er handelte und die Dinge sah, um Euch einzuladen, mit Euerer Großherzigkeit einem Werk zu Hilfe zu kommen, das sich heute sicherlich als sehr anspruchsvoll darstellt: die Gesamtrestaurierung der Basilika selbst.

Ich bin sicher, dass Don Bosco heute das Gleiche tun würde, nämlich einladen, Maria zu ehren und sich ihres Schutzes für unsere Gemeinschaften, unsere Familien und unsere Menschen versichern.
Die dringendsten Arbeiten betreffen die größere Kuppel der Basilika, und zwar die äußere Abdeckung wie auch deren innere Restaurierung. Letztere ist auch erforderlich für die Don Bosco Kapelle, die Josefskapelle und das gesamte Presbyterium einschließlich der kleineren Kuppel.

Wie Sie sich vorstellen können, verursachen die Arbeiten hohe Kosten. Dies ist der Grund, warum wir Ihre Hilfe erbitten.
Es wäre schön, wenn jede salesianische Provinz, jede Ortsgemeinschaft, jede Zelle der Salesianischen Familie, in erster Linie die Salesianischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und l'ADMA Ihre Mitwirkung zum Ausdruck brächten, um dem Haus, das sich Maria erbaut hat, wieder Glanz zu verleihen.

Als Nachfolger Don Boscos lade ich Sie ein, diesen Akt der Großherzigkeit zu einer wirklichen spirituellen Erfahrung zu machen und Ihr Leben Maria, der Helferin der Christen anzuvertrauen und Ihr alle Bitten zu empfehlen, die Ihnen am meisten am Herzen liegen. Sie wird Ihnen sicher als Antwort auf Ihre Gebete ihre Nähe und ihre Hilfe zeigen.
Ich danke Ihnen, liebe Brüder und liebe Schwestern.

Jesus, unser Herr, gewähre uns, in dieser Zeit das Antlitz Mariens zu betrachten und von ihr, unserer Mutter und Helferin der Christen, zu lernen, in rechter Weise das Wort Gottes aufzunehmen und danach zu leben.
In grüße Sie in Herzlichkeit und segne Sie alle.

                                            Don Pascual Chávez V. SDB, Generaloberer


Für Deine Spenden zugunsten des Maria-Hilf-Heiligtums in Turin-Valdocco:

1 - Bankverbindung:
Oratorio Salesiano San Francesco Di Sales - Basilica Maria Ausiliatrice
Banca SANPAOLO IMI - Agenzia 5 - TORINO - IBAN - IT19 - H010-2501-0051-0000-0011-876

2 - Postscheckverbindung:
Direzione Opere Don Bosco
Via Maria Ausiliatrice 32 - 10152 Torino - Ccp Nr. 214106
Angabe für Zahlungszweck: "Restauro Basilica"


(Uebersetzung: P. RUDOLF TENGLER SDB, MUENCHEN)
 VISITA Nr.